POL-KI: 181112.1 Kiel: Kriminalpolizei ermittelt nach Containerbränden

Add to Flipboard Magazine.
Kiel (ots) – Innerhalb von rund 30 Minuten ist es am frühen Samstagabend zu mehreren Müllcontainerbränden in Gaarden gekommen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen.

Gegen 18:30 Uhr bemerkte ein Zeuge einen qualmenden Altkleidercontainer in der Straße Zum Brook. Die eingesetzte Berufsfeuerwehr konnte den Brand unter Kontrolle bringen, musste dazu jedoch den Container mit einem Trennschleifer öffnen. An angrenzenden Gebäuden entstand kein Schaden.

Kurze Zeit später, gegen 19:05 Uhr, meldete sich eine Spaziergängerin und teilte mit, dass auf einem Parkplatz der Agentur für Arbeit und Soziales in der Adolf-Westphal-Straße ein Feuer im Bereich der dortigen Müllcontainer zu sehen sei. Vor Eintreffen der Feuerwehr breitete sich das Feuer auf insgesamt zehn Müllcontainer und drei Mülltonnen aus. Ein Übergreifen auf das angrenzende Gebäude konnte jedoch verhindert werden.

Die Kieler Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zur Brandursache können zum jetzigen Zeitpunkt keine genauen Angaben gemacht werden. Brandstiftung wird jedoch nicht ausgeschlossen.

Zeugen, die Personen im Bereich der genannten Brandorte beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0431 / 160 3333 mit den Beamten in Verbindung zu setzen.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Teilen
- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfgung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link fhrt zur vollstndigen Originalmeldung.