POL-KI: 180919.1 Preetz: Steinwurf auf Triebwagen. Die Polizei sucht Zeugen.

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Preetz (ots) – Dienstagabend warf in Preetz ein Unbekannter einen Stein von einer Brücke auf einen vorbeifahrenden Zug. Die Frontscheibe des Triebwagens wurde dabei beschädigt. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen.

Gegen 21:00 Uhr setzte sich ein Zug vom Preetzer Bahnhof in Richtung Ascheberg in Bewegung. Als der Triebwagen kurze Zeit später die Walter Ebolt Brücke passierte, schlug ein Stein, den ein unbekannter Täter vermutlich von der Brücke geworfen hatte, in der Frontscheibe des Triebwagens ein. Da der Stein die Scheibe nicht durchschlug, wurde glücklicherweise niemand verletzt.

Der Zugführer entschied sich dazu, keine Vollbremsung einzuleiten und setzte seine Fahrt zum nächsten Bahnhof fort.

Die vom Bahnhof ca. 1,7 km entfernte Walter Ebolt Brücke in Preetz ist eine reine Fußgängerbrücke und verbindet den Zappenweg mit der Zuwegung zum “Strandbad Lanker See”.

Die Kriminalpolizei in Plön hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die verdächtige Personen zur Tatzeit auf der Brücke oder in deren Nähe beobachtet haben. Hinweise werden unter der Telefonnummer 04522 5005201.

Matthias Felsch

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.