POL-KI: 180818.1 Kiel: Sportwagen entzieht sich durch Flucht der Kontrolle – Zeugen gesucht

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Kiel (ots) – Am Samstagmorgen entzog sich der Fahrer eines Sportwagens mit Ulmer Kennzeichen der Verkehrskontrolle. Mit stark überhöhter Geschwindigkeit wurde das Fahrzeug durch die Stadt gesteuert und fuhr schließlich auf den Olof-Palme-Damm, wo das Fahrzeug endgültig aus den Augen verloren wurde. Im Rahmen der Flucht wurden unbeteiligte Verkehrsteilnehmer gefährdet und zwei rote Ampeln überfahren.

Gegen 06:12 Uhr bemerkte eine Streifenwagenbesatzung des 1. Polizeireviers in der Gutenbergstraße einen entgegenkommenden, dunklen BMW-Sportwagen der Z-Reihe, welcher in Schlangenlinien geführt wurde und scheinbar deutlich zu schnell war. Als die Beamten wendeten um den Fahrer des BMW einer Verkehrskontrolle zu unterziehen, beschleunigte dieser noch weiter und reagierte nicht auf Anhaltesignale. An der Kreuzung Gutenbergstraße / Eckernförder Straße missachtete der Fahrer ein Rotlicht und verlor in der Folge die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er schleuderte über eine Bordsteinkante und den angehobenen Grünsteifen auf die Gegenfahrbahn. Auf der Gegenfahrbahn wurde die Flucht mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Suchsdorf fortgesetzt. Als auch das Rotlicht an der Auffahrt zur B76 in Fahrtrichtung Plön überfahren wurde und mehrere unbeteiligte Verkehrsteilnehmer nur durch eine Notbremsung einen Zusammenstoss verhindern konnten, sahen die Polizeibeamten von einer Verfolgung bei Höchstgeschwindigkeit ab, da diese nur unter Inkaufnahme einer weiteren Gefährdung Unbeteiligter möglich gewesen wäre.

Gemäß ersten Zeugenaussagen soll es sich um ein dunkles BMW-Cabriolet der Z-Reihe mit Ulmer (UL) Kennzeichen handeln. Der Fahrzeugführer soll männlich, zwischen 30 und 40 Jahre alt sein und eine Glatze oder sehr kurze Haare haben. Aufgrund einer Kollision mit einem Metallaufsteller während der Flucht müsste das Fahrzeug an der Front beschädigt sein.

Zeugen des Vorfalls die Hinweise bezüglich des Fahrzeugs, des Kennzeichens oder des Fahrers geben können, werden gebeten sich beim 1. Polizeirevier Kiel unter der Rufnummer 0431-1601110 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Jan von Einem

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 180820.1 Kiel / Kreis Plön: Einschulung in der Landeshauptstadt Kiel und im Kreis Plön.

0.0 00 Kiel / Kreis Plön (ots) – In dieser Woche beginnt für hunderte Erstklässler in Kiel und im Kreis Plön mit der Einschulung der “Ernst des Lebens”. Aus diesem Anlass gibt die Polizeidirektion Kiel einige Hinweise und Verhaltenstipps. Es sind viele neue Eindrücke, die auf die Kinder einströmen. Das […]