POL-KI: 180620.3 Kiel: Festnahme nach Einbruch in Kirche

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Dienstagabend nahmen Beamte des 4. Polizeireviers einen 29-Jährigen fest, der im Verdacht steht, kurz zuvor in eine Kirche in der Schulstraße eingebrochen zu sein. Zeugenhinweise hatten die Beamten auf die Spur des Tatverdächtigen gebracht. Der Mann wurde nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung aufgrund fehlender Haftgründe wieder entlassen.

Gegen 21:00 Uhr meldete eine Anwohnerin der Einsatzleitstelle verdächtige Geräusche aus den Räumen der Kirchengemeinde in der Schulstraße.

Eine Streifenwagenbesatzung des 4. Polizeireviers begab sich umgehend zum Einsatzort und traf auf dem Grundstück der Kirchengemeinde auf einen jungen Mann, der eine Tasche bei sich trug und frische Verletzungen aufwies.

In der unmittelbaren Nähe stellten die Beamten am Gebäude der Kirchengemeinde drei eingeschlagene Fensterscheiben fest. An den Scheiben fanden die Beamten frische Blutanhaftungen.

Die Streifenwagenbesatzung nahm den 29-Jährigen vorläufig fest und durchsuchte ihn. Dabei fanden die Beamten Gegenstände, die möglicherweise aus der Kirche entwendet wurden.

Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung beim Kriminaldauerdienst wurde der Tatverdächtige aufgrund fehlender Haftgründe wieder auf freien Fuß gesetzt.

Matthias Felsch

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.