POL-KI: 180524.3 Kiel: Relegationspiel zur 3. Liga verlief aus polizeilicher Sicht ruhig

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Kiel (ots) – Das Relegationsspiel zur 3. Liga zwischen SC Weiche Flensburg 08 und Energie Cottbus verlief aus Sicht der Polizei ruhig und weitestgehend störungsfrei.

Das kurzfristig in Absprache mit allen Beteiligten erstellte Sicherheitskonzept ging auf und bescherte den Fußballbegeisterten im Stadion und den Einsatzkräften ein ruhiger Abend.

Lediglich zu Beginn und am Ende der Partie zündeten einige Fans von Energie Cottbus pyrotechnische Gegenstände im Gästeblock. Ein Cottbusser Fan erhielt eine Anzeige, weil er versucht hatte, auf dem Dach einer Tankstelle einen Schriftzug zu sprühen.

Der im Vorwege aufgetretene Fehler bei der Ticketvergabe stellte sich ebenfalls nicht als Problem dar. Die betroffenen Fans wurden seitens der Ordner in die für sie vorgesehenen Zuschauerbereiche geleitet.

Nach dem Spiel verließen die Fußballanhänger zügig das Stadion und traten die Heimreise an.

Matthias Felsch

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-KI: BPOL-KI: Kiel: Stark alkoholisierter Pole attackiert Bahnmitarbeiter und dann die Bundespolizisten

0.0 00 Lübeck (ots) – Lübeck: Triebfahrzeugführer wird von 22-jährigen Polen vor der Abfahrt des Zuges aus Travemünde attackiert. Über die Transportleitung der DB AG wurde die Bundespolizei in Lübeck gestern Abend informiert, dass der Triebwagenführer des RB 21539, beim Führerstandwechsel im Strandbahnhof Travemünde, von einem Mann angegangen wurde. Im […]