POL-KI: 180111.6 Kiel: Polizei sucht mit Aufnahmen aus Überwachungskamera nach Zeugen (Folgemeldung zu 170905.2)

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) -

Nachdem es am 04. September 2017 zu einem bewaffneten Raubüberfall auf eine Tankstelle in der Straße Koppelberg in Friedrichsort gekommen ist, liegt nun ein Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung mit Bildern aus der Überwachungskamera vor.

Die Bilder zeigen den etwa 25 bis 30 Jahre alten, etwa 175 cm großen und schlanken Täter, als er sich gegen 20:50 Uhr in der Tankstelle aufhält und das Bargeld forderte. Wie auf den Bildern zu sehen, war er mit einer dunklen Jacke, einem grauen Kapuzenpullover und einer schwarzen Hose bekleidet. Er trug einen schwarzen Schal vor dem Gesicht und auf dem Rücken einen ebenfalls schwarzen Rucksack. Er sprach fließend deutsch ohne Akzent und dürfte nordeuropäischer Herkunft sein.

Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0431 / 160 3333 entgegen.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.