POL-KI: 180111.5 Kiel: Korrektur Meldung “Vier Monate alter Junge allein auf großer (Bus-)Fahrt” (Folgemeldung zu 180111.3)

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Wir müssen die Angaben in der um 13:54 Uhr veröffentlichten Meldung in Sachen des Handy-Raubes korrigieren. Nach Auswertung der Videoüberwachung des Linienbusses und Zeugenbefragungen stellt sich der Sachverhalt mittlerweile in einem entscheidenden Detail anders dar. Offenbar ist die Frau NICHT aus dem Bus heraus gezogen worden, sondern hat diesen nach einem vermutlichen Taschendiebstahl eigenständig verlassen. Näheres kann aufgrund der laufenden Ermittlungen derzeit nicht gesagt werden.

Dennoch sucht die Polizei weitere Zeugen des Vorfalls. Hinweise nehmen die Beamten unter 0431 / 160 3333 entgegen.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.