POL-KI: 171215.2 Kiel: Junge sexuell belästigt – Zeugenaufruf der Kieler Kriminalpolizei

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens aus dem Jahr 2015 ermittelte die Kriminalpolizei Kiel nun einen Tatverdächtigen.

Am 06. August 2015 ist es gegen 11:35 Uhr in der Buslinie 31 während der Busfahrt zu einer Straftat zum Nachteil eines Kindes gekommen. Die Tat ist durch eine aufmerksame Passantin angezeigt worden.

Das Kind war mit seiner Mutter am 06. August 2015 an der Bushaltestelle “Grabastraße” in Höhe der Hausnummer Poppenrade 5 in Kiel in die Buslinie 31 eingestiegen. Beide hatten den Bus dann an der Bushaltestelle “Hummelwiese” wieder verlassen.

Der spätere Beschuldigte ist in Höhe der Hausnummer “Poppenrade 53″ in den Bus eingestiegen und hat neben dem Kind gesessen. Dieses saß getrennt von der Mutter. Das Kind wird zum damaligen Zeitpunkt auf acht bis zehn Jahre geschätzt, war ca. 120 cm groß, hellhäutig und hatte dunkle Haare Die Polizei sucht nun Zeugen zu diesem Vorfall.

Mitteilungen werden an das Kommissariat 11 unter der Telefonnummer 0431-160-3333 erbeten.

Oliver Pohl

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.