POL-KI: 171206.1 Kiel: Polizeibezirksrevier führte Verkehrskontrolle durch

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Schon während der Anfahrt zu einer geplanten Verkehrskontrolle auf dem Ostufer fiel Beamten des Kieler Polizeibezirksreviers ein Roller auf, bei dem der Beifahrer ohne Helm fuhr. Damit nicht genug: Der Roller war gestohlen, der Fahrer besaß keine gültige Fahrerlaubnis und stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.

Gute Voraussetzungen also für die stationäre Kontrolle, die Dienstagnachmittag in der Preetzer Straße, Höhe Coventry-Hallo, stattgefunden hat. Nachdem der Roller sichergestellt, dem Fahrer eine Blutprobe entnommen und eine Anzeige geschrieben wurde, schritten die insgesamt 13 Beamten zu ihrem eigentlichen Vorhaben.

Während des Einsatzes bemerkten sie bei dem Fahrer eines Kleintransporters, dass er seinen Wagen unter dem Einfluss von Kokain gelenkt hatte. Einem weiteren Fahrer konnte der Konsum von Amphetaminen, Kokain und Metamphetaminen nachgewiesen werden. Darüber hinaus stellten die Beamten mehrere Extasy-Pillen bei ihm sicher.

Neun Fahrer führten ihre Papiere nicht mit, bei sechs Fahrzeugen war kein oder mangelhaftes Erste-Hilfe- bzw. Warnmaterial vorhanden und in vier Fällen wurden unzulässige Beleuchtungseinrichtungen festgestellt, die nicht gesetzeskonform waren.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.