POL-KI: 171204.5 Kiel: Falsche Polizeibeamten erbeuten 2800,- Euro

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Zwei Männer, die leider nicht näher beschrieben werden können, klingelten am 3. Dezember gegen 13:20 Uhr bei einem Bürger im Tröndelweg und teilten ihm mit, dass sich bei ihm zu Hause vermutlich Falschgeld befände. Er händigte den Männern, die Mützen mit der Aufschrift “Polizei” getragen haben sollen und sich mit falschen Dienstausweisen ausgewiesen hatten, Ersparnisse in Höhe von 2800,- Euro aus. Eine später von der richtigen Polizei veranlasste Fahndung verlief leider ohne Erfolg.

Wir weisen erneut darauf hin, dass dieses Vorgehen von uns nicht gewählt wird. Es ist sinnvoll, in einem solchen Fall unter 110 nachzufragen, ob es sich hier um einen Polizeieinsatz handelt. Wir kommen dann sehr schnell vorbei, um uns dieser “Kollegen” anzunehmen.

Oliver Pohl

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.