POL-KI: 171016.1 Kreis Plön: Verschmutzte Fahrbahnen durch Erntefahrzeuge beschäftigten die Polizei im Kreis Plön am vergangenen Wochenende

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Plön (ots) -

Die Sonne scheint und die Felder sind nach den anhaltenden Regenfällen der letzten Wochen wieder einigermaßen befahrbar. Für die Landwirte in Schleswig-Holstein bedeutet dies, dass sie endlich in der Lage sind, ihren Mais einzufahren. Und das Zeitfenster ist kurz. Schon Ende der Woche soll es wieder regnen.

Am vergangenen Wochendende hatte das jedoch zur Folge, dass die Polizei achtmal im Kreis Plön zu Einsätzen wegen verschmutzter Fahrbahnen durch Erntefahrzeuge ausrücken musste. An einigen Stellen waren durch die Landwirte keine entsprechenden Warnschilder aufgestellt worden. Auf der B 202, in Höhe Martensrade, meldete ein Pkw-Fahrer eine extrem verschmutzte Fahrbahn, auf der er fast ins Schleudern geraten wäre. Auch hier fehlten die Warnschilder.

Die Polizei nimmt diese Vorfälle zum Anlass, erneut auf die Gefahren während der Erntezeit hinzuweisen.

Wir appellieren an die Landwirte, ihrer Absicherungs- und Reinigungspflicht nachzu-kommen. Je höher die Straßenkategorie, desto dringlicher ist die Pflicht zur Beseitigung von Verunreinigungen. Somit ist schon unter Umständen eine Säuberung noch während des laufenden Ernteeinsatzes unumgänglich. Daneben besteht die Pflicht der sofortigen Kenntlichmachung der Gefahrenstelle.

Allen übrigen Verkehrsteilnehmern raten wir in diesen Tagen zu besonderer Vorsicht. Sie müssen überall im ländlichen Bereich mit Erntefahrzeugen und entsprechenden Straßenverschmutzungen rechnen. Seien sie aufmerksam und passen sie bitte ihre Geschwindigkeit entsprechend an.

Wir verweisen in diesem Zusammenhang auf die Pressemitteilung des Landespolizeiamtes vom 4. Oktober 2017 – Hinweise der Landespolizei zur Erntezeit: Vorfahrt für partnerschaftliches Verhalten und Verkehrssicherheit.

Matthias Felsch

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.