POL-KI: 171009.2 Stolpe: Vier leicht verletzte Personen nach Verkehrsfunfall auf der B 404

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Stolpe (ots) – Am Sonntagnachmittag wurden vier Personen auf der B 404 bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Eine Pkw-Fahrerin übersah beim Abbiegen auf die B 404 ein aus Richtung Segeberg kommendes Gespann aus Pkw und Pferdeanhänger und stieß mit diesem zusammen. Rettungswagen brachten die Pkw-Fahrerin und ihren Beifahrer leicht verletzt in ein Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Gegen 15:45 Uhr befuhr eine 74-jährige Renault-Fahrerin die L 67 aus Richtung Ascheberg kommend und wollte nach rechts auf die B 404 abbiegen. Dabei übersah sie einen VW mit Pferdeanhänger, der auf der B 404 in Richtung Kiel unterwegs war. Beide Fahrzeuge stießen mittig auf der Kreuzung zusammen.

Rettungswagen brachten die 74-Jährige und ihren 78-jährigen Beifahrer leicht verletzt in ein Krankenhaus. Die 32-jährige Gespannfahrerin und ihr 43-jähriger Beifahrer verletzten sich ebenfalls leicht bei dem Unfall. Der Transport in ein Krankenhaus war jedoch nicht erforderlich. Das Pferd, welches sich auf dem Anhänger befand, blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 31.000 Euro.

Der Verkehr konnte über zwei Stunden nur einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Es bildete sich auf der B 404 ein erheblicher Rückstau in beide Fahrtrichtungen.

Matthias Felsch

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.