POL-KI: 170905.2 Kiel: Raubüberfall mit Schusswaffe auf Tankstelle – Polizei sucht Zeugen.

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Am Montagabend, 04. September 2017, überfiel ein unbekannter Täter eine Tankstelle in Kiel-Friedrichsort. Unter Vorhalt einer Schusswaffe forderte der Mann die Herausgabe der Tageseinnahmen. Anschließend flüchtete der Mann in unbekannte Richtung. Verletzt wurde bei dem Überfall niemand. Die Polizei sucht Zeugen.

Gegen 20:45 Uhr betrat der maskierte Täter die Tankstelle in der Straße Koppelberg. Mit einer schwarzen Pistole in der Hand forderte er den Kassierer, der zu diesem Zeitpunkt alleine in der Filiale war, zur Herausgabe des Bargeldes auf. Anschließend flüchtete der Mann mit einem mittleren dreistelligen Geldbetrag in unbekannte Richtung.

Bei dem Täter soll es sich um einen ca. 175 cm großen, schlanken Mann mit nordeuropäischem Aussehen gehandelt haben. Bei dem Überfall trug er eine schwarze Jacke, eine dunkle Hose und dunkle Schuhe. Sein Gesicht war mit einem schwarzen Schal verdeckt. Neben der schwarzen Pistole hatte er noch einen schwarzen Rucksack bei sich.

Die Polizei sucht Zeugen, die den Mann bei der Tatausübung oder bei dessen Flucht beobachtet haben. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0431 / 1603333 entgegen.

Matthias Felsch

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.