POL-KI: 170808.6 Kiel: Verboten gewendet und abgehauen – Polizei sucht Zeugen

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Heute, am 8. August, stürzte ein Motorradfahrer bei einer Vollbremsung und verletzte sich dabei leicht. Der Unfallverursacher entfernte sich unerkannt.

Um 14:26 Uhr befuhr der 64-jährige Motorradfahrer die Kaistraße. Plötzlich wendete ein PKW – vermutlich ein heller Opel Kombi – der aus Richtung Bahnhofstraße kam und in Richtung Raiffeisenstraße gefahren war. Er überfuhr dabei eine durchgezogene Linie. Der Krad-Fahrer musste so stark bremsen, dass er stürzte.

Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerkannt vom Unfallort. Leider konnte auch das Kennzeichen nicht abgelesen werden.

Der Verletzte wurde durch die Besatzung eines RTW versorgt.

Die Polizei sucht nun Zeugen des Unfalls. Diese können sich unter 0431-160 1595 bei ihr melden.

Oliver Pohl

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.