POL-KI: 170807.2 Schwentinental: Nach Einbrüchen in Kellerräume und in Fahrzeuge sucht Polizei Zeugen und weitere Geschädigte

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Schwentinental (ots) – Am Samstag, 05. August 2017, nahm die Polizei in Schwentinental gegen 03.00 Uhr einen 41-Jährigen vorläufig fest. Der Mann steht im Verdacht, Diebstähle aus Kellerräumen und aus Fahrzeugen begangen zu haben.

Freitagabend meldete sich gegen 22:20 Uhr eine Anwohnerin aus dem Südring. Diese gab den Beamten gegenüber an, eine männliche Person in dem Keller des Mehrfamilienhauses überrascht zu haben. Der Mann sei geflüchtet und habe auf der Flucht diverse Gegenstände verloren. Diese stammten vermutlich aus den zuvor aufgebrochenen Kellerräumen. Eine sofort eingeleitete Fahndung führte zunächst nicht zum Antreffen eines Tatverdächtigen.

Einige Stunden später teilte ein Anwohner aus dem Hasenkamp der Polizei gegen 03:00 Uhr mit, dass eine männliche Person Fahrzeuge öffne und diese durchsuche.

Der Tatverdächtige wurde in Tatortnähe gestellt und vorläufig festgenommen. Bei dem einschlägig bekannten 41-Jährigen fanden die eingesetzten Kollegen Gegenstände, die nach derzeitigem Ermittlungsstand aus den zuvor aufgebrochenen Kellerräumen stammen.

Der Tatverdächtige wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel einem zuständigen Haftrichter beim Amtsgericht Kiel vorgeführt. Dieser erließ antragsgemäß Untersuchungshaftbefehl.

Die Polizei in Schwentinental hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun weitere Geschädigte sowie Zeugen der Taten. Diese können sich unter 04307 – 82360 bei den Beamten melden.

Maike Saggau

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.