POL-KI: 170615.1 Kiel: Motorradfahrer verletzt sich bei einem Unfall schwer. Die Polizei sucht Zeugen

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Heute Morgen, 15. Juni 2017, verunfallte ein Motorradfahrer auf dem Schwedendamm und verletzte sich schwer. Vermutlich kam er beim Abbiegen in die Werftstraße von der Fahrbahn ab, überflog den Geh- und Radweg sowie die Hecke eines vor Ort ansässigen Discounters und prallte gegen einen parkenden Pkw. Die Polizei sucht Zeugen, die das Unfallgeschehen beobachtet haben.

Gegen 05:00 Uhr befuhr der 30-jährige Kradfahrer den Schwedendamm in Fahrtrichtung Ostring. Vermutlich wollte er dann mit seiner Honda nach links in die Werftstraße einbiegen. Dabei verlor er offenbar die Gewalt über seine Maschine, überflog den Geh- und Radweg sowie die Hecke eines an der Kreuzung ansässigen Discounters und prallte gegen einen VW, der auf dem Parkplatz abgestellt war. Den 30-Jährigen brachte ein Krankenwagen mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Er war ansprechbar, hatte aber keine Erinnerung an das Unfallgeschehen.

An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 13.000 Euro.

Die Polizei bittet Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben, sich mit dem Polizeibezirksrevier Kiel unter der Telefonnummer 0431 / 1601503 in Verbindung zu setzen.

Matthias Felsch

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.