POL-KI: 170515.1 Kiel: Feuer in Keller eines Mehrfamilienhauses

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Kiel (ots) – In der Nacht von Sonntag auf Montag brannte es in einem Keller eines Mehrfamilienhauses in Dietrichsdorf. Verletzt wurde niemand.

Gegen 02:00 Uhr meldeten Anwohner des dreistöckigen Mehrfamilienhauses in der Tiefen Allee eine Rauchentwicklung im Keller. Nach kurzer Zeit war auch das Treppenhaus völlig verqualmt. Die Anwohner konnten deshalb ihre Wohnung auf dem normalen Wege nicht mehr verlassen.

Die eingesetzten Feuerwehrkräfte befreiten alle Bewohner zum Teil über die Drehleiter unverletzt aus ihren Wohnungen. Den Brand in einem Kellerverschlag konnte die Feuerwehr zügig löschen. Nach dem Lüften des Gebäudes, durften die Bewohner ca. 60 Minuten später ihre Wohnungen wieder betreten.

Nach jetzigem Stand der Ermittlungen kann eine vorsätzliche Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und wird den Brandort im Laufe des Tages besichtigen. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

Matthias Felsch

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 170515.5 Kiel: Polizei zieht betrunkenen LKW-Fahrer aus dem Verkehr

0.0 00 Kiel (ots) – Vergangenen Donnerstag haben Polizeibeamte einen betrunkenen LKW-Fahrer am Ostuferhafen kontrolliert. Der Lette hatte einen Atemalkoholwert von über zwei Promille. Nach einem Hinweis stoppten Polizeibeamte gegen 16:55 Uhr den Sattelzug, der kurz zuvor eine Fähre am Ostuferhafen verlassen hatte. Bei dem 40 Jahre alten Fahrer bemerkten […]