POL-KI: 160719.1 Kiel: Überfall auf Pizzaboten war vorgetäuscht

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Folge-ots zu POL-KI: 160621.2

Im Rahmen seiner zeugenschaftlichen Vernehmung teilte der 24-jährige Fahrer eines Pizzadienstes mit, dass er am 20.06.2016 gegen 23:20 Uhr zu einer letzten Auslieferungstour Richtung Mettenhof zum Kurt-Schumacher-Platz aufgebrochen sei. Nach der Auslieferung sei er auf dem Rückweg zu seinem Auto von vier männlichen Personen angesprochen worden. Einer der Männer habe ein Messer gezogen und die Herausgabe von Bargeld gefordert.

Im Rahmen der Ermittlungen ergaben sich Unstimmigkeiten. Durch Rückfragen bei dem Besteller der letzten Lieferung sowie durch Ermittlungen am Tatort erhärteten sich die Widersprüche, so dass der Fahrer erneut vernommen wurde.

Nach Vorhalt der Widersprüche gab dieser an, die Straftat vorgetäuscht zu haben. Auf ihn wartet nun ein Strafverfahren wegen der Vortäuschung einer Straftat.

Oliver Pohl

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.