POL-KI: 160708.1 Kiel: Vom Gewahrsam ins Gewahrsam

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Donnerstagvormittag sollte ein 27-Jähriger aus dem Gewahrsam entlassen werden, nachdem er dort die Nacht verbracht hatte. Bei seiner Entlassung leistete er jedoch Widerstand, so dass er erneut in seine Zelle kam.

Der Mann kam in der Nacht zur Verhinderung weiterer Straftaten ins Gewahrsam, nachdem er zuvor als Randalierer aufgefallen war. Gegen 09:45 Uhr sollte er wieder auf freien Fuß gesetzt werden, griff dabei jedoch die Beamten an. Ein Polizist wurde hierbei leicht verletzt, konnte seinen Dienst aber fortsetzen. Der 28-Jährige wurde überwältigt und zurück in seine Zelle gebracht. Nachdem er sich beruhigt hatte, wurde er gegen 14 Uhr entlassen. Ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstands und Sachbeschädigung wurde eingeleitet.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.