POL-KI: 160608.2 Kiel: Entlaufene Hühner sorgen für Polizeieinsatz im Stinkviertel

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Montagabend informierten besorgte Anwohner des sogenannten Stinkviertels die Polizei, nachdem dort wiederholt mehrere Hühner den Verkehr behinderten. Die Beamten des 1. Reviers machten wenig später im Kreuzungsbereich Maßmannstraße / Krausstraße vier ausgewachsene Hennen aus, die laut Einsatzbericht “fröhlich ihrer Lieblingsbeschäftigung nachgingen: dem Scharren und Körnerpicken.”

Die Eigentümerin der Hühner, eine 33-jährige Anwohnerin, konnte ausfindig gemacht werden. Sie versprach, das Gehege ihrer Hühner in Zukunft besser gegen den Freiheitsdrang ihrer Tiere zu sichern. Die als Entschädigung für die Mühen angebotenen Eier lehnten die Beamten dankend ab.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.