POL-KI: 160607.6 Kiel: Polizist bei Verkehrskontrolle verletzt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Im Rahmen einer revierübergreifenden, stationären Verkehrskontrolle durch Polizei- und Zollbeamte in der Werftstraße, kam es zu einem gefährlichen Zwischenfall.

Zollbeamte kontrollierten einen PKW mit zwei Insassen. Nachdem die Beamten den Geruch von Betäubungsmitteln im PKW feststellten, forderten sie den Fahrzeugführer auf, wenige Meter weiter auf einen Parkplatz zu fahren. Sie wollten den PKW durchsuchen.

Der Fahrer beschleunigte jedoch den Wagen und setzte seine Fahrt auf der Werftstraße fort. Ein Polizeibeamter befand sich auf der Straße und forderte den Fahrzeugführer per Handzeichen zum erneuten Halten auf. Der Fahrer reagierte jedoch nicht.

Der Polizeibeamte musste zur Seite springen und prallte mit einem Arm gegen den PKW. Der Fahrer entfernte sich ungeachtet dessen mit hoher Geschwindigkeit und war zunächst flüchtig. Der leicht verletzte Polizeibeamte wurde zur weiteren Untersuchung in die UNI ZNA verbracht und war nicht mehr dienstfähig.

Der 26-jährige Fahrzeugführer konnte später bei seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Er wurden aufgrund des eingeräumten Konsums von Betäubungsmitteln eine Blutprobe entnommen und Anzeigen gefertigt.

Oliver Pohl

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.