POL-KI: 160429.3 Kiel: Bedrohungslage in Kieler Sparkasse beendet

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Heute betrat gegen 09.45 Uhr ein 25-jähriger Tatverdächtiger die Filiale der Sparkasse Kiel in Mettenhof am Kurt-Schuhmacher-Platz. Er wollte dort zunächst Geld abheben. Dann jedoch wendete er sich an den Filialleiter und bedrohte diesen verbal. In dieser Bedrohungssituation händigte ihm ein Mitarbeiter etwas Bargeld im niedrigen dreistelligen Bereich aus.

Zwischenzeitlich war die Polizei der Polizeidirektion Kiel verständigt worden. Zahlreiche Streifenwagen fuhren zu dem Tatobjekt und nahmen eine äußere Absperrung vor. Spezialeinheiten und die Berufsfeuerwehr Kiel wurden zeitgleich alarmiert und machten sich auf den Weg.

Gegen 10.25 Uhr verließ der 25-jährige Mann, der bereits über polizeiliche Erkenntnisse verfügt, die Filiale und trat ins Freie. Dort konnte er durch die Absperrkräfte widerstandslos überwältigt werden. Die Polizei brachte ihn anschließend in das Polizeigewahrsam. Die in der Sparkasse Anwesenden kamen mit dem Schrecken davon.

Die Staatsanwaltschaft Kiel hat gemeinsam mit dem Kommissariat 13 der Kieler Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen. Waffen wurden bei dem Tatverdächtigen nicht gefunden.

Oliver Pohl

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.