POL-KI: 160401.1 Kiel: Tatverdächtiger nach Tötungsdelikt vorläufig festgenommen

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Gestern kam es gegen 01:00 Uhr in der Kaiserstraße in Kiel zu einem Tötungsdelikt zum Nachteil eines 35-jährigen Mannes. Ein weiterer 23-jähriger Mann sowie eine 58-jährige Frau sollen mit dem Opfer gegessen und getrunken haben, als der Verstorbene plötzlich von seinem Stuhl auf den Boden gefallen sei. Die per Notruf hinzugezogenen Polizeibeamten stellten eine Verletzung des Opfers fest. Wie die spätere Obduktion ergab, dürfte der Mann nach scharfer Gewalteinwirkung verblutet sein. Die Staatsanwaltschaft Kiel hat gemeinsam mit der Mordkommission und mit Unterstützung weiterer Kriminaldienststellen und der Kriminaltechnik die Ermittlungen aufgenommen. Aufgrund weiterer Ermittlungen ist der 23-jährige Mann, der zur Tatzeit alkoholisiert war, dringend tatverdächtig. Das Motiv ist noch unklar. Die Ermittlungen zur Motivlage dauern an. Er soll heute einem Haftrichter beim Amtsgericht Kiel auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel vorgeführt werden.

Oliver Pohl

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.