POL-KI: 160310.2 Kiel: Kieler Polizei warnt vor Trickdiebstählen in Restaurants und Cafés

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Seit Ende Februar beobachtet die Kriminalpolizei in Kiel eine Zunahme von Trickdiebstählen in Restaurants und Cafés in der Innenstadt Kiels. Bisher sind vier Taten zur Anzeige gekommen.

Die Geschädigten saßen an einem Tisch und hatten ihr Smartphone oder ein Portemonnaie vor sich offen auf dem Tisch liegen. Ein unbekannter Täter näherte sich mit einer Zeitung, einem Flyer oder ähnlichem und legte diese/n so auf dem Tisch ab, dass das Eigentum der Geschädigten hiermit verdeckt wurde.

Dann wurden die Geschädigten in ein Gespräch verwickelt und abgelenkt. Nach dem Gespräch nahm der Täter Zeitung, Flyer oder ähnliches wieder auf und entfernte sich. Anschließend fehlten den Geschädigten Smartphone oder Portemonnaie.

Die Täter sollen zwischen 25 und 50 Jahren alt sein und gebrochen deutsch sprechen. Weiterhin werden sie mit einem süd-/südosteuropäischen Aussehen beschrieben.

Oliver Pohl

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.