POL-KI: 160205.1 Kiel: Polizeistation Dietrichsdorf führte Verkehrskontrolle durch

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Die Beamten der Dietrichsdorfer Polizeistation haben Donnerstag eine Verkehrskontrolle in ihrem Stadtteil durchgeführt und dabei 170 Fahrzeuge kontrolliert. Insgesamt sieben Straf- und 14 Ordnungswidrigkeitenanzeigen nahmen die Beamten auf.

Im Zeitraum zwischen 13:30 Uhr bis 19 Uhr postierten sich die insgesamt neun Polizisten in der Wischhofstraße und im Klausdorfer Weg und hielten 170 Wagen an. Die Kontrolle zog für sieben Fahrer eine Strafanzeige wegen verschiedener Delikte (Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Verstoß Waffengesetz, Verstoß Betäubungsmittelgesetz) nach sich. 14 Fahrer erhielten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige, in den meisten Fällen wegen nicht angelegtem Gurt.

Ein Fahrer stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln, so dass eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt wurde. Drei weitere Fahrer hatten Alkohol konsumiert, die Werte lagen jedoch weit unter den zulässigen Promillegrenzen.

In 26 Fällen wurden Kontrollberichte wegen leichter Fahrzeugmängel oder fehlender Papiere geschrieben. Den betroffenen Fahrern wurde eine Frist gesetzt, um die Mängel zu beheben beziehungsweise die Papiere auf einer Dienststelle vorzulegen.

Die Dietrichsdorfer Polizisten werden auch in Zukunft gleichartige Kontrollen in ihrem Stationsbereich durchführen.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.