POL-KI: 151214.7 Kiel: Polizei räumt Häuser nach Bombendrohung

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Montagvormittag ist eine eMail bei einer Arztpraxis in der Eckernförder Straße eingegangen, deren Inhalt Hinweise auf eine mögliche Bombendrohung enthielt. Die Polizei räumte ab 10 Uhr die Mehrfamilienhäuser 93 und 95 und durchsuchte unter anderem mit Unterstützung speziell ausgebildeter Hunde die Räumlichkeiten. Gegen 15 Uhr wurde Entwarnung gegeben, nachdem keine Hinweise auf eine konkrete Bedrohung entdeckt wurden. Der Inhalt der Mail wird aus ermittlungstaktischen Gründen nicht bekannt gegeben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.