POL-KI: 151120.1 Kiel: Mann am Germaniahafen schwerverletzt – Polizei sucht Zeugen

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Am Dienstag, den 27.10.2015 wurde um 00.45 Uhr eine männliche Person am Germaniahafen schwerverletzt aufgefunden und durch einen Rettungswagen zur Behandlung in die Zentrale Notaufnahme des UKSH gebracht. Der Mann war nur mit Boxershorts und T-Shirt bekleidet.

Ermittlungen der Polizei ergaben bislang, dass der Mann am 26.10.2015, um 20.40 Uhr, in unmittelbarer Nähe zum Germaniahafen seinen Arbeitsplatz verlassen hatte. Anschließend setzte bei dem 35jährigen Mann eine Amnesie ein. Der Mann kann keine Angaben machen, was sich zwischen den beiden genannten Zeitpunkten ereignete. Unklar ist auch, wie er sich die schweren Gesichtsverletzungen zugezogen hat und wie es zum Verlust seiner Kleidung gekommen ist.

Die Ermittlungen der Polizei verliefen bislang ohne Erfolg, weshalb sie die Bevölkerung um Mithilfe bittet: Wer hat in der Zeit vom 26.10.2015, 20.00 Uhr bis zum 27.10.2015, 00.45 Uhr Beobachtungen im Bereich Germaniahafen / Gaardener Ring gemacht, die im Zusammenhang mit dem oben geschilderten Fall stehen könnten. Zeugen werden gebeten, sich auf dem 4. Polizeirevier Kiel unter der Telefonnummer 0431-1601410 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Oliver Pohl

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.