POL-KI: 151116.1 Kiel: Vermeintliche Bettler festgenommen

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Samstagmittag wurden zwei vermeintliche Bettler, die sich als Diebe entpuppten, durch die Polizei festgenommen. Einer der Männer hatte sich zuvor unter einem Vorwand Zugang zu einer Ellerbeker Wohnung verschafft und versucht, der älteren Bewohnerin Schmuck und Bargeld zu stehlen.

Der 29 Jahre alte Tatverdächtige verschaffte sich gegen 12:30 Uhr Zutritt zu der Wohnung in der Franziusallee, in dem er der Bewohnerin einen Zettel vorhielt und um Geld bettelte. Er gelangte zunächst unbemerkt an Schmuck und Bargeld, die 81-Jährige erwies sich jedoch als wehrhaft als sie den Diebstahl bemerkte und forderte ihr Eigentum zurück. Der 29-Jährige flüchtete anschließend ohne Beute mit seinem 38 Jahre alten Komplizen. Beide wurden kurz darauf im Rahmen der Fahndung durch Beamte des 4. Reviers festgenommen. Da in der Zwischenzeit mehrere gleichartige Notrufe bei der Polizei eingegangen waren, kamen die beiden Rumänen zur Verhinderung weiterer Straftaten ins Polizeigewahrsam.

Die Tatverdächtigen hatten am Samstag offenbar mehrfach versucht, Diebstähle nach dem beschriebenen Muster zu verüben. Weitere Geschädigte, die bislang noch nicht die Polizei kontaktiert haben, werden gebeten, sich unter 0431 / 160 1410 mit dem 4. Revier in Verbindung zu setzen.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.