POL-KI: 151016.3 Sülfeld: Neue Hinweise im Tötungsdelikt des Säuglings

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Sülfeld (ots) -

– Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Kiel und der Polizeidirektion Kiel -

Eine Zeugin meldete sich heute Vormittag bei der Kriminalpolizei. Die Frau gab an, eine Tüte, in der sich sehr wahrscheinlich der in Kleidungsstücke gewickelte, tote Säugling befand, in den Mülleimer bei der Bushaltestelle geworfen zu haben. Sie wollte lediglich vermuteten Müll entsorgen.

Diese Tüte fand sie in der Sether Straße, zirka 300 Meter von der B 432 entfernt am linken Fahrbahnrand liegend. Die Tüte war deutlich befüllt.

Ein dunkles Langarmshirt mit dem Aufdruck “PinBallPirates” (siehe Anlage) spielt in diesem Ermittlungsverfahren eine besondere Rolle. Wer kann etwas zu diesem Kleidungsstück sagen? Wer kennt das Label “PinBallPirates”? Wer kennt eine Person, die im Besitz eines solchen Kleidungsstückes war?

Die Kriminalpolizei sucht nun Zeugen, die in dem besagten Bereich in der Zeit bis Dienstag 09:30 Uhr Beobachtungen gemacht haben, die von Bedeutung sein könnten.

Die Ermittlungen dauern an. Wer Hinweise geben kann, sollte sich mit den Ermittlern unter 0431-160 3333 in Verbindung setzen.

Weitere Erklärungen werden derzeit nicht abgegeben.

Birgit Heß Oliver Pohl Oberstaatsanwältin Kriminalhauptkommissar Staatsanwaltschaft Kiel Polizeidirektion Kiel 0431-604-3001 0431-160-2010

Verantwortlich für diesen Pressetext: Oberstaatsanwältin Heß | Staatsanwaltschaft bei dem Landgericht Kiel |Schützenwall 31- 35, 24114 Kiel | Telefon 0431 604-3001| Telefax 0431 604-3015 | E-Mail: pressestelle@staki.landsh.de

Kriminalhauptkommissar Oliver Pohl | Polizeidirektion Kiel I Stabsstelle / Öffentlichkeitsarbeit | Gartenstr. 7, 24103 Kiel | Telefon 0431 160-2010 | Mobil 0171/3038405 | Telefax 0431 160-2019 Die Polizeidirektion finden Sie im Internet unter www.polizei-kiel.de

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.