POL-KI: 150911.3 Schönkirchen: Tatverdächtige stellt sich der Polizei

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Schönkirchen (ots) – Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Kiel und der Polizeidirektion Kiel

Die 39 Jahre alte Frau, die in dringendem Tatverdacht steht, Mittwochabend eine Gleichaltrige in Schönkirchen getötet zu haben, hat sich Freitagmorgen der Polizei gestellt. Gegen die Frau wurde Untersuchungshaftbefehl erlassen.

Aufgrund des Fahndungsdrucks erschien die Tatverdächtige gemeinsam mit einem Anwalt gegen 6 Uhr bei der Kieler Kriminalpolizei und stellte sich. Angaben zur Sache machte sie nicht. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel wurde die Frau Freitagmittag einem zuständigen Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl wegen Mordes. Die Frau kam in eine Justizvollzugsanstalt.

Die gemeinsamen Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft zu Hintergründen und Motiven der Tat werden fortgeführt. Weitere Angaben diesbezüglich und zu den beiden Frauen werden derzeit nicht gemacht.

Die rechtsmedizinische Untersuchung der getöteten Frau hat ergeben, dass sie durch Messerstiche in den Oberkörper ums Leben kam.

Axel Bieler / Staatsanwaltschaft Kiel

Matthias Arends / Polizeidirektion Kiel

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.