POL-KI: 150720.1 Kiel: Raubtat auf Spielhalle aufgeklärt (Folgemeldung zu 150710.2)

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Kiel (ots) – Die Kriminalpolizei hat den Raub auf die Spielhalle in der Nacht vom 06. Juli auf den 07. Juli in der Hamburger Chaussee aufgeklärt. Drei Tatverdächtige wurden ermittelt.

Im Rahmen intensiver Ermittlungen von Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft erhärtete sich der Verdacht gegen einen zunächst lediglich als Zeugen geführten 19-Jährigen. Bei seiner Vernehmung am vergangenen Donnerstag gestand er schließlich seine Mittäterschaft. Durch weitere Ermittlungen gelang es den Beamten, die beiden mutmaßlichen Haupttäter, 21 und 19 Jahre alt, zu ermitteln. Bei drei Wohnungsdurchsuchungen konnte entsprechendes Beweismaterial sichergestellt werden. Aufgrund mangelnder Haftgründe befinden sich derzeit alle drei Tatverdächtigen auf freien Fuß. Das Ermittlungsverfahren wegen schweren Raubes wird fortgeführt.

Die beiden Haupttatverdächtigen sollen unter Vorhalt von Messern eine Angestellte sowie zwei Gäste der Spielhalle bedroht und einen mittleren dreistelligen Euro-Betrag erbeutet haben.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Nächster Beitrag

POL-KI: 150721.1 Kiel: Wohnungseinbruch mit Hilfe findiger Technik aufgeklärt

0.0 00 Kiel (ots) – In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist es zu einem Einbruch in eine Erdgeschosswohnung in der Jeßstraße gekommen. Der Einbrecher erbeutete mehrere Laptops und andere technische Gegenstände. Was er offenbar nicht wusste: Die Gegenstände konnten im Internet geortet werden. Anhand des Signals durchsuchte die […]