POL-KI: 150618.2 Kiel: Festnahme nach versuchtem Handtaschenraub

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Kiel (ots) – Beamte des 3. Reviers haben Mittwochnachmittag einen 19-jährigen festgenommen, der zuvor versucht hatte, einer älteren Dame die Handtasche im Hauptbahnhof zu rauben. Bei der Überprüfung der Personalien des Mannes stellte sich heraus, dass gegen ihn ein offener Haftbefehl bestand.

Gegen 17:50 Uhr versuchte der junge Mann einer am Gleis stehenden 74-Jährigen die Handtasche zu entreißen. Dies misslang aufgrund der Gegenwehr der Seniorin, die dabei allerdings stürzte und sich mehrere Schürfwunden zuzog. Im Rahmen der Fahndung gelang es anschließend Polizisten des 3. Reviers den 19 Jahre alten Tatverdächtigen festzunehmen. Hier stellte sich heraus, dass gegen ihn ein offener Haftbefehl wegen schweren Raubes vorlag. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von etwa 2,5 Promille, so dass eine Blutprobe angeordnet wurde. Der Tatverdächtige kam ins Polizeigewahrsam und wird voraussichtlich heute in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Nächster Beitrag

BPOL-KI: Lübeck/Fehmarn (Vogelfluglinie) aber auch Kiel: Bundespolizei registriert täglich unerlaubten Migrationsverkehr

0.0 00 kiel (ots) –  Gestern, 17.06.2015, 8 Personen auf der Vogelfluglinie – in den vergangenen 10 Tagen insgesamt 29 Personen in Puttgarden, Lübeck und Kiel.  Am Mittwoch, 17.06.2015, führte die Bundespolizei in einem ICE von Hamburg Richtung Kopenhagen (Vogelfluglinie) kurz vor Fehmarn Kontrollen durch. 8 Personen konnten sich nicht […]