POL-KI: 150402.1 Kiel: Zahlreiche Glätteunfälle inbesondere auf Brücken, Polizist hatte Glück im Unglück

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Heute früh kam es mit dem einsetzenden Berufsverkehr zu insgesamt 20 Pkw-Unfällen im Bereich Kiel und Plön.

In Kiel wurden elf, in Plön neun Fälle mit Fahrzeugen gemeldet, die in einen Unfall verwickelt waren. In den meisten Fällen war die starke Glätte ursächlich.

Insbesondere auf den Brücken kam es zu Rutschpartien. Auf der Holtenauer Hochbrücke waren vier Fahrzeuge, auf der Levensauer Hochbrücke ein Pkw und auf der Friesenbrücke zwei Fahrzeuge beteiligt.

Es entstand vor allem Sachschaden. Leider wurden aber auch mehrere Verkehrsteilnehmer leicht verletzt.

Glück im Unglück hatte ein 54-jähriger Polizeibeamter der Polizeistation Preetz. Der Kollege ist bei einer Unfallaufnahme auf der Landesstraße 49 bei Pohnsdorf verletzt worden. Der Beamte hatte einen Verkehrsunfall aufgenommen, auf den er auf dem Weg nach Kirchbarkau zugekommen war. Auf spiegelglatter Fahrbahn rutschte ein heranfahrender Pkw in den Funkstreifenwagen.

Der Polizist stand unmittelbar vor seinem Streifenwagen und wurde von diesem erfasst. Der verletzte Kollege wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Preetz gebracht. Er konnte mittlerweile aus diesem entlassen werden und ist heute nicht mehr dienstfähig.

Der aufgefahrene Fahrzeugführer wurde auch leicht verletzt und ebenfalls ins Krankenhaus Preetz eingeliefert. Nach derzeitigem Stand war seine Geschwindigkeit der Witterung nicht angepasst.

Am Funkstreifenwagen entstand erheblicher Sachschaden. Er musste abgeschleppt werden.

Oliver Pohl

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.