POL-KI: 150323.4 Kiel: Festnahme nach versuchtem Keller-Einbruch

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Im Kieler Stadtteil Gaarden-Ost überraschte am 22.03.2015 ein Hausbewohner zwei Männer, als diese einen Keller aufbrechen wollten. Einer der flüchtenden Männer wurde durch den Hausbewohner gestellt und trotz Gegenwehr bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

Kurz nach 17 Uhr war am Sonntag der 40-jährige Hausbewohner in den Keller gegangen und überraschte dort zwei Männer, die sich gerade an der Tür seines Kellers zu schaffen machten und sofort die Flucht ergriffen.

Im Hinterhof konnte der 40-jährige einen der beiden Männer stellen und trotz Gegenwehr den 20-jährigen festhalten. Ein anderer Hausbewohner rief unterdessen die Polizei, die den jüngeren Mann festnahm und zur Dienststelle verbrachte.

Die Ermittlungen, auch bezüglich der Identität des zweiten Mannes, dauern an.

Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde der 20-jährige entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Er und sein noch zu ermittelnder Mittäter werden sich strafrechtlich verantworten müssen.

Harald Höpcke

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.