POL-KI: 150306.1 Kiel: Einbrecher überrascht und vorläufig festgenommen

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Kiel (ots) – Am Donnerstag kam es gegen 14:20 Uhr in der Minnastraße in Ellerbek zu einem versuchten Wohnungseinbruch.

Der später ermittelte 33-jährige Tatverdächtige wurde bei dem Versuch, über eine Terrassentür in das Haus zu gelangen, von der 51-jährigen Bewohnerin überrascht.

Beide schauten sich durch die Scheibe der Terrassentür an, woraufhin der Mann die Flucht ergriff. Die Bewohnerin alarmierte über den Notruf sofort die Polizei, die unverzüglich die Fahndung einleitete.

Aufgrund der guten Täterbeschreibung konnten Beamte des vierten Polizeireviers kurze Zeit später den polizeibekannten Tatverdächtigen in Tatortnähe stellen und vorläufig festnehmen.

Die Person wurde später entlassen, da keine Haftgründe vorlagen. Es wurde ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren gegen sie eingeleitet.

Oliver Pohl

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Nächster Beitrag

POL-KI: 150307.1 Kiel: Drittligabegegnung verlief aus polizeilicher Sicht problemlos

0.0 00 Kiel (ots) – Das Fußballspiel zwischen Holstein Kiel und VfL Osnabrück (Endergebnis: 1:0) ist friedlich und ohne Zwischenfälle verlaufen. Die Fans beider Vereine verhielten sich vor, während und nach dem Spiel überwiegend ruhig und unauffällig. Nur vereinzelt kam es dazu, dass sich Problemfans beider Vereine absetzen wollten. Diese […]