POL-KI: 150223.5 Kiel: Festnahme von Trickdieben in der Kieler Innenstadt und Bitte der Kriminalpolizei um Mithilfe

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – In der Zeit von Freitag 19:00 Uhr und Samstag 02:00 kam es im Innenstadtbereich zu mindestens vier Trickdiebstählen. Die Geschädigten wurden angesprochen und “angetanzt”. Auf diese Weise abgelenkt bemerkten die Geschädigten bis auf eine Ausnahme nicht, dass ihnen Geldbörse und/oder Mobiltelefon abgenommen wurde. In einem Fall bemerkte der Geschädigte den Diebstahl. Daraufhin sprühten die Tatverdächtigen dem Opfer mit Pfefferspray ins Gesicht und flüchteten. Im Zuge der Fahndung wurden zwei 16-jährige Tatverdächtige aus Bremen festgenommen. Es wird jetzt ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren geführt. Bei der Gruppe der Tatverdächtigen soll es sich um mindestens fünf gemeinsam agierende Personen handeln. Sollten noch weitere Personen betroffen sein, bittet die Kriminalpolizei darum, sich unter der Rufnummer 0431 / 160 3333 mit dieser in Verbindung zu setzen.

Oliver Pohl

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.