POL-KI: 150223.1 Kiel: Kellerbrand ohne Verletzte

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Am späten Abend des 21.02.2015 kam es im Kieler Stadtteil Neumühlen-Dietrichsdorf zu einem Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses. Verletzt wurde niemand, neun Bewohner des Hauses wurden durch die Berufsfeuerwehr mittels Drehleiter in Sicherheit gebracht. Brandstiftung ist als Ursache nicht auszuschließen, ob ein Zusammenhang zu den zurückliegenden Bränden besteht, wird derzeit geprüft.

Kurz vor 24 Uhr bemerkten Bewohner des Hauses den Rauch und verständigten Polizei und Feuerwehr. Aufgrund der starken Rauchentwicklung konnten mehrere Bewohner ihre Wohnungen zunächst nicht verlassen und wurden durch die Feuerwehr über eine Drehleiter evakuiert. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Die brennenden Gegenstände im Keller wurden schnell unter Kontrolle gebracht, nach der Belüftung des Hauses konnten die Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren.

Die Brandursache steht noch nicht fest, ob ein Zusammenhang zu den zurückliegenden Bränden besteht, wird derzeit geprüft.

Harald Höpcke

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.