POL-KI: 150212.1 Plön / Preetz: Polizei ermittelt Tatverdächtige nach Aufbrüchen von Gartenlauben und weiteren Straftaten

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Plön / Preetz (ots) – Die Polizei hat drei junge Männer ermittelt, die im dringenden Tatverdacht stehen, für insgesamt 16 Aufbrüche von Gartenlauben verantwortlich zu sein. Darüber hinaus wird ihnen Brandstiftung, Fahrraddiebstahl und Sachbeschädigung vorgeworfen.

Im Rahmen intensiver Ermittlungen gelang es den Beamten der Polizeistation Preetz drei junge Männer im Alter zwischen 19 und 24 Jahren festzunehmen. In ihren Vernehmungen zeigten sich die Preetzer geständig und gaben zu, insgesamt 16 Gartenlauben im Plöner Stadtgebiet aufgebrochen und eine davon in Brand gesetzt zu haben. Im weiteren Verlauf ihrer Vernehmungen gaben sie an, seit November 2014 mehrere Fahrraddiebstähle in Plön und Preetz begangen zu haben sowie für diverse Sachbeschädigungen im Preetzer Stadtgebiet verantwortlich zu sein.

Bei den durch die Staatsanwaltschaft Kiel beantragten Wohnungsdurchsuchungen wurde neben umfangreichem Beweismaterial und Diebesgut auch Marihuana sichergestellt, so dass zusätzlich eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz geschrieben wurde.

Die Ermittlungen bezüglich der Zuordnung der sichergestellten Gegenstände laufen noch. Die Besitzer werden durch die Polizei benachrichtigt.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.