POL-KI: 150122.1 Kiel: Kioskbesitzer vereitelt Raubüberfall

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Nach einem versuchten Raubüberfall auf einen Kiosk im Stadtteil Südfriedhof Mittwochmittag hat die Polizei kurze Zeit später zwei Tatverdächtige festgenommen. Beide kamen in Untersuchungshaft.

Gegen 11:30 Uhr betrat einer der Täter den Kiosk in der Jeßstraße, bedrohte den Inhaber und forderte Bargeld. Dieser ließ sich jedoch nicht einschüchtern und vertrieb ihn aus seinem Laden. Während er den flüchtenden Täter verfolgte, informierte er die Polizei und gab eine gute Personenbeschreibung ab. Aufgrund dieser und weiteren Zeugenhinweisen gelang es Beamten des 3. Reviers wenig später, den 26 Jahre alte Tatverdächtigen und seinen mutmaßlichen 25-jährigen Mittäter in einem Hinterhof in der Michelsenstraße festzunehmen.

Sie kamen ins Polizeigewahrsam und wurden heute Nachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel einem Haftrichter beim Amtsgericht Kiel vorgeführt. Dieser erließ antragsgemäß Untersuchungshaftbefehle, die sofort vollstreckt wurden.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.