POL-KI: 150106.2 Kiel: Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus, fünf Verletzte

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Nach einem Wohnungsbrand in Kiel-Ellerbek in einem Mehrfamilienhaus wurden am Montagabend drei Erwachsene und zwei Kinder mit einer Rauchgasintoxikation ins Krankenhaus gebracht. Vermutlich wurde eine Pizza im Ofen vergessen und löste das Feuer aus.

Kurz nach 22 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei zu dem Brand in dem Mehrfamilienhaus in der Schönberger Straße gerufen. In einer Wohnung im Erdgeschoss war es in der Küche zu einem Feuer gekommen, starker Rauch zog durch das Treppenhaus. Insgesamt wurden neun Personen durch die Feuerwehr evakuiert, drei Erwachsene und zwei Kinder wurden durch Rauchgase verletzt und zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Zu den Verletzten zählt auch der alkoholisierte 51-jährige Wohnungsinhaber.

Nach ersten Ermittlungen hatte er im Backofen eine Pizza zubereiten wollen und diese anscheinend vergessen.

Dem 51-jährigen wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kiel eine Blutprobe zur Feststellung seines Alkoholisierungsgrades entnommen.

Die Wohnung des 51-jährigen wurde beschlagnahmt und wird in den folgenden Tagen durch Brandermittler der Kriminalpolizei Kiel näher untersucht werden.

Harald Höpcke

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.