POL-KI: 141219.2 Schwentinental / Kreis Plön / Kiel: Polizei stellt Schmuck bei Einbrecher fest und sucht nach Besitzer

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Schwentinental / Kreis Plön / Kiel (ots) -

Montagabend haben Polizisten einen Einbrecher in Schwentinental festgenommen, der zuvor in ein Haus in der Herderstraße eingebrochen war. Bei der Durchsuchung des Mannes wurde diverser Schmuck sichergestellt, der nicht aus dem Einbruch stammt. Die Polizei versucht nun mit zwei Bildern die Besitzer zu ermitteln.

Eine Anwohnerin hatte insgesamt drei Einbrecher gegen 19:25 Uhr bemerkt und die Polizei informiert. Bei Eintreffen eines Schwentinentaler Beamten flüchtete das Trio in unterschiedliche Richtungen, so dass der Polizist zunächst nur die Verfolgung von einem Tatverdächtigen aufnehmen konnte. Nach erfolgreicher Verfolgung und anschließendem Widerstand des 41-jährigen Mannes gelang es dem Polizisten mit Unterstützung eines Kollegen des 4. Reviers aus Kiel ihn zu überwältigen und festzunehmen. Der Tatverdächte aus dem Kosovo wurde Dienstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl, so dass er in Untersuchungshaft kam. Nach seinen Mittätern wird weiter gefahndet.

Bei der Durchsuchung des Festgenommenen wurde diverser Schmuck sichergestellt, von dem nur ein Teil aus dem Einbruch in der Herderstraße stammt. Daher werden zwei Bilder von weiterem Schmuck veröffentlicht, um die rechtmäßigen Besitzer zu ermitteln. Personen, die ihren Schmuck wieder erkennen, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04522 / 5005 201 an die Kriminalpolizei Plön zu wenden.

Gleiches gilt für Zeugen, die Angaben zu den flüchtenden weiteren Tätern machen können. Es soll sich hierbei um etwa 25 Jahre alte und etwa 170 cm bis 180 cm große Männer mit dunkler Kleidung handeln. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter wahrscheinlich ein Auto, eventuell ein älteres Modell, in Tatortnähe abgestellt haben. Wem ein fremdes Auto in dem Wohngebiet aufgefallen ist, wird ebenfalls gebeten, sich bei der Kripo Plön zu melden.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.