POL-KI: 141215.1 Kiel: Kellerbrand in Mehrfamilienhaus ohne Verletzte

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – In der Nacht auf Montag brannte es in Gaarden-Süd im Keller eines Mehrfamilienhauses, es kam zu erheblicher Rauchbildung. Durch die Feuerwehr konnte der Brand gelöscht werden, die Brandursache steht noch nicht fest.

Kurz vor 24 Uhr bemerkte ein Bewohner des Mehrfamilienhauses Im Brook aus der Belüftung seines Badezimmers kommenden Rauch- und Brandgeruch und verständigte die Feuerwehr. Im Keller brannten dort abgelagerte Pappen und Kunststoffgegenstände.

Eine Evakuierung des Hauses war nicht erforderlich, lediglich das stark verqualmte Treppenhaus durfte während der Lösch- und Belüftungsarbeiten nicht betreten werden. Vorsichtshalber war durch die Feuerwehr eine Sammelstalle in der Straße eingerichtet worden.

Die Brandursache steht noch nicht fest und muss durch weitere Ermittlungen geklärt werden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bitte Personen, die etwas beobachtet haben, sich unter der Rufnummer 0431 / 160 3333 mit den Ermittlern in Verbindung zu setzen.

Harald Höpcke

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.