POL-KI: 141201.3 Kiel: ADM-Kontrollen Freitagnacht

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Im Kieler Stadtgebiet wurden am Freitag durch dem ADM-Trupp an wechselnden Orten Verkehrsteilnehmer auf ihre Fahrtüchtigkeit geprüft und der Zustand ihrer Fahrzeuge kontrolliert.

Die auf die Erkennung von Alkohol-, Drogen- und Medikamentenbeeinflussung spezialisierten Beamten kontrollierten in der Zeit von 18-02 Uhr im gesamten Stadtgebiet 26 Fahrzeugführer.

Sieben der kontrollierten Fahrzeuge wiesen leichte Mängel auf oder es wurden der Führerschein oder die Zulassungsbescheinigung nicht mitgeführt. Die Mängelbeseitigung bzw. der Besitz der entsprechenden Dokumente muss durch die Betroffenen innerhalb von sieben Tagen nachgewiesen werden.

Bei einer 21-jährigen aus dem Kreis Rendsburg-Eckernförde bestätigte der Atemalkoholtest vorherigen Alkoholgenuss. Die Atemalkoholkonzentration lag bei 0,87 Promille, weshalb sie sich auf ein Bußgeld von 500 EUR und auf ein Fahrverbot von einem Monat einstellen muss.

Ein 22-jähriger Kieler und ein 28-jähriger Bonner standen mutmaßlich unter Drogeneinfluss, ebenso ein 38-jähriger Kieler, der den Beamten bereits bekannt war, da bei einer Kontrolle am 20.11.2014 der gleiche Vorwurf gegen ihn erhoben wurde.

Den drei Männern wurde durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Sofern deren Analysen die Ergebnisse der Schnelltests bestätigt, müssen auch sie sich jeweils auf eine Geldbuße von 500 EUR einstellen und für einen Monat auf ihren Führerschein abgeben. Dem 38-jährigen droht als Wiederholungstäter eine Geldbuße in Höhe von 1.000 EUR sowie ein Fahrverbot von drei Monaten.

Harald Höpcke

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.