POL-KI: 141120.1 Kiel: Fahrradkontrollwoche der Polizeidirektion Kiel – Ankündigung und Einladung zum Pressetermin am Dienstag, 25.11.2014, um 7.15 h in Kiel, Hörnbrücke (Westseite)

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Mit dem Beginn der dunklen Jahreszeit werden Radfahrer in der Polizeidirektion Kiel besonders kontrolliert, um den wichtigsten Grundsatz im Straßenverkehr -

“Sehen und gesehen werden”

durchzusetzen. Dadurch soll verhindert werden, dass es zu folgenschweren Unfällen kommt, wenn Radfahrer wegen fehlender Beleuchtung pp. übersehen werden. Daneben erfolgt bei Verdacht eine Überprüfung der Eigentumsverhältnisse, um die gegenüber dem Vorjahr angestiegene Zahl von Fahrraddiebstählen aufzuklären.

Die Polizeidienststellen der Landeshauptstadt Kiel und des Kreises Plön beteiligen sich an der gemeinsamen Kontrollaktion der Polizeidirektion Kiel durch: Fahrradkontrollen an vor geplanten Einsatzorten – insbesondere auf Schulwegen und an anderen von Radfahrern stark frequentierten Orten.

Statistik:

Landeshauptstadt Kiel: 2013 haben sich 406 (Vorjahr: 397) Verkehrsunfalle unter Beteiligung von Radfahrern ereignet. Dieses entspricht einer Steigerung um 2,3 Prozent. Dabei wurden 375 (363) Radfahrer verletzt. Für das laufende Jahr ist eine Zunahme der Fallzahlen zu erwarten.

Kreis Plön: 2013 haben sich 123 (Vorjahr: 109) Verkehrsunfalle unter Beteiligung von Radfahrern ereignet. Dieses entspricht einer Steigerung von 12,8 Prozent. Dabei wurden 114 (105) Radfahrer verletzt. Für das laufende Jahr ist eine Zunahme der Fallzahlen zu erwarten.

Einladung: Vertreter der Medien werden eingeladen, am Dienstag, 25.11.2014, um 7.15 h an einer Fahrradkontrolle in Kiel, Hörnbrücke (Westseite) teilzunehmen. Weitere Informationen (Entwicklung der Unfallzahlen 2014 pp.) werden vor Ort erteilt. Um Anmeldung wird gebeten unter 0431/160-2010 oder 160-2130.

Stefan Kalinowski

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.