POL-KI: 141112.2 Kiel: Hundertfaches Diebesgut sichergestellt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Mittwochabend haben Polizisten des 4. Reviers einen 20-Jährigen festgenommen, der in dringendem Tatverdacht steht, Diebesgut aus Kelleraufbrüchen im Internet verkauft zu haben. Bei der Durchsuchung stellten die Beamten rund 700 Gegenstände sicher.

Eine Frau, in deren Kellerraum in der vergangenen Woche eingebrochen war, fand im Internet ihre gestohlenen Schmuckstücke wieder und informierte die Polizei. Nachdem die Beamten den Verkäufer ausfindig gemacht hatten, suchten sie ihn auf. Bei der Durchsuchung seines Kellerraums wurden rund 700 Gegenstände, unter anderem Fahrräder, Kinderspielzeug, Schmuck oder Haushaltsutensilien, aufgefunden, über deren Herkunft der Tatverdächtige keine schlüssigen Angaben machen konnte. Die Polizei ermittelt nun, ob die sichergestellten Gegenstände aus anderen Einbrüchen stammen.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.