POL-KI: 141029.1 Kiel: 20-Jähriger verunfallt bei Flucht vor Polizei

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Ein 20-Jähriger flüchtete Dienstagabend vor einer Zivilstreife der Polizei, kam hierbei von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Hauswand. Er kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. In seinem Wagen fanden die Beamten mehrere Kilo Drogen.

Die Zivilpolizisten wurden gegen 21:40 Uhr auf der Bundesstraße 76 zwischen den Abfahrten Kronshagener Weg und der Anschlussstelle zur Autobahn 215 auf der rechten Fahrspur von einem VW Polo mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit überholt und hefteten sich an den Wagen. Der Polo beschleunigte weiter und verließ die Bundesstraße am Waldwiesenverteiler, fuhr dort über eine auf “rot” stehende Ampel und bog von der Hamburger Chaussee in die Von-der-Goltz-Allee ab. Zeitweise betrug seine Geschwindigkeit innerorts etwa 100 km/h.

In Höhe der Hausnummer 43 kam er von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Hauswand eines Mehrfamilienhauses. Der 20 Jahre alte Fahrer versuchte noch aus dem demolierten Polo zu flüchten, wurde aber an der Unfallstelle festgenommen.

Im Wagen fanden die Beamten zwei Beutel mit rund zwei Kilogramm Marihuana, weiteres Marihuana lag verteilt in dem Auto. Der polizeilich wegen Drogendelikten bereits bekannte Fahrer kam mit schweren, nicht lebensgefährlichen, Verletzungen in ein Krankenhaus. Ihn erwarten nun Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie Gefährdung des Straßenverkehrs.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.