POL-KI: 141010.1 Kiel: Unbekannte erbeuten Uhren und Schmuck aus Pfandleihgeschäft

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) -

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Kiel und der Polizeidirektion Kiel

Donnerstagvormittag haben zwei unbekannte Täter ein Pfandleihgeschäft am Exerzierplatz überfallen und zahlreiche wertvolle Uhren und Schmuck entwendet. Sie konnten unerkannt entkommen. Staatsanwaltschaft und Polizei fahnden nun mit Bildern aus der Überwachungskamera nach den Tätern.

Die Männer betraten das Geschäft gegen 11:20 Uhr und überwältigten den allein anwesenden Angestellten. Anschließend schlugen sie mehrere Vitrinen ein, nahmen die Wertgegenstände an sich und entkamen in unbekannte Richtung. Der gefesselte Angestellte konnte sich etwa zehn Minuten später selbst befreien und die Polizei informieren. Eine anschließende Fahndung mit mehreren Streifenwagen blieb jedoch erfolglos. Der 25 Jahre alte Angestellte wurde bei dem Überfall leicht verletzt und kam zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus.

Die Täter werden als etwa 30 bis 40 Jahre alt, ca. 180 cm bis 185 cm groß und von kräftiger Statur beschrieben. Beide waren dunkel gekleidet und sind vermutlich Osteuropäer. Einer der beiden hat blonde, der andere dunkle Haare. Letzterer trug zur Tatzeit eine Brille.

Die Staatsanwaltschaft Kiel hat zusammen mit dem Kommissariat 13 der Kieler Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen. Wer Beobachtungen gemacht hat oder die Personen auf den im Presseportal veröffentlichten Bildern erkennt, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0431 / 160 3333 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Birgit Heß, Staatsanwaltschaft Kiel / Matthias Arends, Polizeidirektion Kiel

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.