POL-KI: 141008.2 Kiel: Kunstdiebstahl schnell geklärt – die Bronzearbeit bleibt verschwunden

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – In der Nacht auf Samstag wurde eine ca. 80 Kg schwere Säule eines Kunstobjekts aus dem Alten Botanischen Garten im Kieler Stadtteil Düsternbrook gestohlen. Als mutmaßliche Täter wurden drei Männer aus dem Bereich Malente ermittelt. Eine Durchsuchung förderte jedoch nur noch den Fuß des Kunstwerks zutage.

Gegen 00:45 Uhr war am Samstag einer Polizeistreife in Kiel-Garden ein blauer Golf aufgefallen, aus dessen Kofferraum ein großes Metallteil ragte. Bei der anschließenden Kontrolle gaben die Insassen an, dass sie das Stück auf dem Sperrmüll gesehen und eingeladen hätten, da sie es in den kommenden Tagen auf einem Schrottplatz verkaufen wollten.

Den Beamten erschien die Situation merkwürdig, weshalb sie die drei aus der Gegend von Malente stammenden Männer eingehend überprüften und Fotos fertigten. Hinweise auf eine Straftat ergaben sich zu diesem Zeitpunkt nicht, weshalb nach der ordnungsgemäßen Sicherung der Ladung die Weiterfahrt gestattet wurde.

Am frühen Samstagmorgen meldete ein Angestellter des Alten Botanischen Gartens bei der Polizei Schäden in dem Garten. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass eine ca. 80 Kg schwere Bronzeguss-Säule des dreiteiligen Kunstwerks “Wegzeichen” der Kieler Bildhauerin Susan Walke entwendet worden war. Der Wert liegt nach Einschätzung der Künstlerin bei ca. 7.000 EUR.

Als die Ermittler ihr die Bilder der Kontrolle vorlegten, erkannte sie hierauf ihr Werk wieder.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel erließ das Amtsgericht Kiel Durchsuchungsbeschlüsse. Gefunden wurden jedoch nur noch Metallteile, bei denen es sich wahrscheinlich um den Fuß des Kunstwerks handelt.

Die 22, 30 und 43 Jahre alten Männer äußern sich nicht zur Sache. Die Ermittlungen dauern an.

Die Kieler Künstlerin, Frau Susan Walke, hatte sich am Samstag bereits selbst an die Medien gewandt.

Harald Höpcke

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.