POL-KI: 141006.4 Schellhorn: Neun Verletzte bei Schlägerei auf einer Party

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Schellhorn (Kreis Plön) (ots) – In der Nacht auf Sonntag erschienen bei einer privaten Feier in Schellhorn 10-15 Personen und griffen wahllos Gäste an, nachdem zuvor drei nicht eigeladene junge Männer abgewiesen worden waren. Anschließend flüchteten die Täter mit mehreren Pkw, u.a. einem dunklem BMW und einem neueren schwarzen Mercedes-Benz, Typ E-Klasse. Insgesamt wurden neun Gäste zum Teil nicht unerheblich verletzt. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Mehrere Streifenwagen wurden gegen 0:45 Uhr in den Hagebuttenweg entsandt, da von dort eine größere Schlägerei gemeldet wurde. Als die Beamten kurze Zeit später eintrafen, waren die Angreifer bereits mit mehreren Fahrzeugen geflüchtet. Ca. 30 Minuten vorher waren drei Personen ohne Einladung bei der privaten Feier junger Erwachsener erschienen und waren durch den Gastgeber zum Verlassen des Grundstücks aufgefordert worden. Etwas später erschienen die drei dann mit einer größeren Gruppe von zehn bis 15 Personen vor dem Haus. Nach einem kurzen Streit wurden mehrere Gäste der Feier unvermittelt aus der Gruppe mit Faustschlägen und Tritten angegriffen. Die Angegriffenen flüchteten sich in das Haus, die Angreifer entfernten sich mit ihren Pkw. Die Haupttäter flüchteten in einem dunklem BMW und einem neueren schwarzen Mercedes-Benz, Typ E-Klasse. Insgesamt wurden neun Gäste der Feier teilweise erheblich verletzt, einige mussten im Krankhaus Preetz behandelt werden.

Die Ermittler der Polizeizentralstation Preetz suchen jetzt Zeugen des Vorfalls und fragen insbesondere:

– wer hat die Auseinandersetzung beobachtet und kann Angaben hierzu geben?

– wer hat die flüchtenden Angreifer und ihre Fahrzeuge gesehen und kann Angaben hierzu oder zu der Fluchtrichtung machen?

– wem ist in Schellhorn und Umgebung um diese Zeit eine größere Gruppe aufgefallen?

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeizentralstation Preetz unter der Telefonnummer 04342-10 77 0 in Verbindung zu setzen.

Harald Höpcke

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.