POL-KI: 141006.2 Kiel: Zeugen nach Straßenraub gesucht

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Im Kieler Stadtteil Gaarden-Ost wurde wurde in der Nacht auf Sonntag ein 24-jähriger am Germaniahafen durch ein Pärchen beraubt. Die Täter entkamen unerkannt in Richtung Gaarden, die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls.

Kurz nach 3 Uhr saß der 24-jährige auf einer Treppe, als sich ein Mann und eine Frau zu ihm setzten und ihn in ein Gespräch verwickelten. Als der 24-jährige etwas später seinen Weg fortsetzen wollte, wurde der Mann plötzlich aggressiv, hielt sein Opfer fest und schlug mehrfach zu. Seine Begleiterin schaute tatenlos zu, während der Mann den 24-jährigen zur Herausgabe seines Handys aufforderte und ihn weiter schlug. Nachdem der Täter das Handy erhalten hatte, floh er mit seiner Begleiterin zu Fuß in Richtung Gaarden. Der 24-jährige erlitt erhebliche Gesichtsverletzungen und ging zum Bahnhof, wo er sich an die Polizei wandte. Nach seiner ersten Befragung durch die Kripo wurde er durch den Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in das städtische Krankenhaus gebracht.

Den Täter konnte er als ca. 20 Jahre alten und etwa 180 cm großen, schlaksigen Mann mit dunklen Haaren beschreiben, der eine dunkle Windbreakerjacke trug. Seine Begleiterin soll etwas jünger und etwa 170 cm groß und von normaler Statur sein und war mit einer grauen Windbreakerjacke bekleidet. Beide sollen europäischer Herkunft sein.

Wer Hinweise auf die Personen geben kann, sollte sich mit den Ermittlern der Kripo Kiel unter 0431 – 160 3333 in Verbindung setzen.

Harald Höpcke

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.